Bibel, Hoffnung

Der Gott der Hoffnung

Hallo zusammen!

Gestern in meiner Stillen Zeit, die ich mit meinem himmlischen Vater verbringen durfte, ist mir wieder auf´s Neue aufgegangen, wie wunderbar und facettenreich unser Gott ist. Ich weiß nicht, wie es dir geht, wenn du über Gott nachdenkst und darüber, was er für dich ist und was er dir bedeutet. Ich weiß auch nicht, in welcher Beziehung du zu ihm stehst, aber eines weiß ich, desto mehr Zeit ich darin investiere, Gott durch Bibelstudium und im Leben kennen zu lernen, desto größer und wichtiger wird er mir noch. Mein Herz sehnt sich danach, mehr und mehr von ihm zu erfahren, ihn in meinem Leben wirken zu lassen, sodass er durch mich verherrlicht werden kann. Ich habe den tiefen Wunsch ein brauchbares Werkzeug zu sein.

Nun, ich las gestern das Kapitel 15 aus dem Brief an die Römer. Paulus bezeichnet Gott als “den Gott des Ausharren und Trostes”, “der Gott der Hoffnung” und “der Gott des Friedens”. Nein, das sind nicht verschiedene Götter. Es ist ein Gott, der so facettenreich ist. Dies sind nicht alle Begriffe, die beschreiben wer oder wie Gott ist. Es sind für einen Christen aber schon sehr bedeutsame Worte über Gott. Mir ist dabei der Vers 13 besonders ins Herz gegangen:

Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und mit Frieden im Glauben, dass ihr überströmt in der Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes!

In Verbindung dazu möchte ich die ersten beiden Verse des 5. Kapitels mitnehmen:

Da wir nun aus Glauben gerechtfertigt sind, so haben wir Frieden mit Gott durch unseren Herrn Jesus Christus, durch den wir im Glauben auch Zugang erlangt haben zu der Gnade, in der wir stehen, und wir rühmen uns der Hoffnung auf die Herrlichkeit Gottes.

Wir, als Kinder Gottes, Kindes des Höchsten, dürfen diese Hoffnung haben. Was ist damit gemeint? Wir haben die Hoffnung auf den Beistand, den wir hier auf der Erde schon haben, den Heiligen Geist und die Hoffnung auf die ganzen Verheißungen, die uns Gott vor Zeiten schon in seinem Wort niederschreiben ließ. Die wichtigste Hoffnung jedoch haben wir, dass wir wissen dürfen, dass wir da ewige Leben erben. Wir dürfen einmal im Himmel bei Gott sein – und das für ewig. – Epheser 1,13-14

In ihm seid auch ihr, als ihr gläubig wurdet, versiegelt worden mit dem Heiligen Geist der Verheißung der das Unterpfand unseres Erbes ist bis zur Erlösung des Eigentums, zum Lob seiner Herrlichkeit.

Die Gemeinde Christi ist eine GmbH: Gemeinschaft mit begründeter Hoffnung

Ich wünsche dir von Herzen, dass du Gott mit seinen wunderbaren Eigenschaften kennenlernst und diese in deinem Leben ihre Wirkung entfalten können. Der Gott, der selbst Liebe ist. Der Gott, der die Hoffnung ist. Der Gott, der tröstet. Es gibt noch so viel mehr… Mögest du in der Erkenntnis Gottes wachsen. Mögest du auch ein Königskind werden, falls du es noch nicht sein solltest.

Gottes Segen Dir!

Die Königstochter

8 thoughts on “Der Gott der Hoffnung”

    1. Liebe Adriana, vielen Dank für deine schöne Rückmeldung dazu. Ich freue mich, dass dir dieser Beitrag gefällt. Viel schöner ist noch, dass du Gott kennst und ihn liebst! 🙂 Auch wenn wir uns nicht kennen, gehören wir zu einer Familie und dürfen uns Schwestern im Glauben nennen! Deine Seite werde ich mich nachher auch noch ansehen. Bin schon sehr gespannt! 🙂 Alles Gute dir und Gottes Segen auf deinem weiteren Lebensweg! ❤
      Herzliche Grüße
      Christine

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.